Austausch | 
 

 Die Kampfkunst

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tennō
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 31.10.14

BeitragThema: Die Kampfkunst   Fr Okt 31, 2014 2:10 pm

Die Kampfkunst

In dieser Ära ist der Kampf kaum noch unüblich. Oft duellieren sich Kämpfer auf den Straßen, stoßen auf dem Schlachtfeld der Überzeugung aufeinander oder es werden Attentate verübt, die nicht immer in einem perfekten Mord verenden.

Japan im 19. Jahrhundert ist angefüllt mit Männern und Frauen, denen man nachsagen kann überaus talentierte im Kampf zu sein. Es gibt jedoch nicht alleine jene, die sich dem Weg des Schwertes verschrieben haben. Speere, Stäbe, Bögen, der eigene Körper, ein Mensch kann eigentlich so gut wie alles in eine tödliche Waffe verwandeln.
Viele Schulen der Kampfkunst haben ihre Lehren unter dem Volk verbreitet und viele dieser Schüler sind ein Teil dieser Geschichte.

Meistergrade
Nicht jeder ist gleich stark, dies sollte klar sein. Um eine ungefähre Klassifizierung für das kämpferische Talent eines Charakters zu bieten, gibt es die Meistergrade. Diese beziehen sich jedoch lediglich auf das Talent beim Anwenden von Kampfkunst und nicht etwa auf die allgemeine Stärke bzw. körperliche Attribute.

Die Meistergrade:
 

Allgemein ist es möglich sich auch während des Verlaufs des RPG zu steigern und somit einen neuen Meistergrad zu erreichen. Dies jedoch würde intensives Training und ausreichende Begründung voraussetzen. Sollte man den Aufstieg zum nächsten Meistergrad anstreben, ist es ratsam den Staff zu konsultieren.
Es ist zudem nicht vom Alter des Charakters abhängig welchen Meistergrad er erreichen kann. Bei all dem handelt es sich lediglich um eine Frage des Talents und dessen Förderung.

Kampfstil & Techniken
Von großer Bedeutung für Duelle sind jedoch nicht alleine nur die Meistergrade der jeweiligen Kampfkünstler. Oftmals nämlich definieren sich gerade diese über ihren Kampfstil und die damit verbundenen Techniken.

Ein Kampfstil ist nicht einfach nur die Beschreibung des Kampfverhaltens, es ist eben das worauf das kämpferische Talent des Charakters ausgerichtet ist. Kämpft er mit einem Schwert? Kämpft er mit bloßen Händen oder einer anderen Waffe? Was genau ist das Ziel des Kampfstils? Verteidigung, Angriff, eine besondere Art von Schaden?
Diese Fragen sind es eben, die es beim Beschreiben des eigenen Kampfstils zu beantworten gilt. Denn schließlich handelt es sich bei einem Kampfstil um die einzigartige Fähigkeit des Charakters.

Techniken geben dabei einen tieferen Einblick in eben jenen Stil. Bei ihnen handelt es sich nicht einfach nur um banale Attacken, sondern um besondere Fähigkeiten, die aus dem Kampfstil heraus geboren werden. Eine Technik ist eine besondere Bewegung, eine besondere Art anzugreifen, ein besonderer Trick, eben etwas, was dem Charakter einen Vorteil im Kampf erlauben könnte.
Gerade dadurch, dass einem Charakter nur wenige Techniken zur Verfügung stehen ist es wichtig möglichst einzigartige Fähigkeiten zu entwickeln, um so die persönliche Individualität zu verdeutlichen.

Wichtig: Dies ist zwar ein RPG im Anime Stil, jedoch sind übernatürliche Fähigkeiten und Abweichungen vom Realismus nur in gewissem Maß erlaubt. Sofern man ein physikalisches Phänomen erzeugt und erklärt wie dies geschieht, sehen wir kein Problem darin es anzunehmen.
Magie und alles, was in die Richtung des Übernatürlichen verläuft, ist untersagt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bakumatsu.forumieren.com
 

Die Kampfkunst

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bakumatsu - Kyoto 1864 :: Die Verwaltung :: Anschlagtafel :: Informationssammlung-